Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen.
Schriftgröße: +

Cirque du Soleil – Kooza

Cirque du Soleil – Kooza

Nur mehr bis 15.6. ist der Cirque du Soleil mit Kooza zu Gast in Wien (Neu Marx). Wer die Show noch nicht gesehen hat, sollte noch unbedingt versuchen, Karten zu bekommen. Diese sind zwar nicht ganz billig, doch es zahlt sich aus. Es ist ein märchenhaftes, bezauberndes Stück, das durch Witz und Esprit glänzt und bei vielen Darbietungen dafür sorgt, dass den Besuchern der Mund vor lauter Staunen offen stehen bleibt. Zirkus wie er sein soll, Zirkus mit atemberaubender Akrobatik, mit Clowns, mit allem was dazu gehört (außer Tieren), Zirkus, der eine Geschichte erzählt und berührt.

Contortion (OSA Images, Costume credit : Marie-Chantale Vaillancourt © 2007 Cirque du Soleil)

Die Geschichte

Hoops (Owen Carey, Costume credit : Marie Chantale Vaillancourt © 2010 Cirque du Soleil)

Diese habe ich eigentlich nicht ganz so mitbekommen, dennoch ist es faszinierend, dass es nie einen Leerlauf in der ganzen Veranstaltung gibt. Selbst die „Umbauarbeiten" der Bühne sind so gestaltet, dass man sie als Besucher eigentlich als Programmbestandteil wahrnimmt.

Hier also die Erzählung:

Skeleton Dance (OSA Images, Costume credit: Marie-Chantale Vaillancourt © 2007 Cirque du Soleil)

In Kooza wird die Geschichte eines „Unschuldigen" erzählt, eines Einzelgängers, der noch seinen Platz in der Welt sucht. Auf seiner Reise trifft er die unterschiedlichsten Charaktere, wie einen König, einen Trickster, oder einen unausstehlichen Touristen mit seinem Hund.

Trapeze (OSA Images, Costume credit : Marie-Chantale Vaillancourt © 2007 Cirque du Soleil)

Kooza erforscht Angst und Identität, Erkenntnis und Macht in einer farbenfrohen Mischung mit frecher Situationskomik. Das beginnt schon vor der eigentlichen Vorstellung, wenn plötzlich ein Alarm erschallt und aus den Lautsprechern „Gehen Sie sofort von der Bühne…" die eben erschienen „Clowns" wieder vertreibt.

Wheel of Death (OSA Images, Costume credit: Marie-Chantale Vaillancourt © 2007 Cirque du Soleil)

Gezeigt wird atemberaubende Akrobatik, Nervenkitzel bei den Darbietungen am Hochseil oder beim Todesrad, gefühlvolle Clownerie… Gehen Sie in die Show, ich verspreche Ihnen einen gelungenen Abend und eine neue Sichtweise von – auch eigenen – Kreativität und natürlich ihrem Bild vom Zirkus … Kooza zieht dann weiter nach Spanien, Polen und Deutschland…

Wheel of Death (Owen Carey, Costume credit : Marie Chantale Vaillancourt © 2010 Cirque du Soleil)
Bewerte diesen Beitrag:
Wien ist anders …
Es wird ein Fest… in Kobersdorf …

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanz...
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskün...
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Dr...
Am Wochenende war einiges los auf Schloss Asparn. Die Kelten waren zu Besuch im Mamuz, dem Museum fü...
Ok, ich gebe es zu: ich bin ein Sisi-Fan, irgendwie erinnert sie mich immer ein bisschen auch an Pr...
Zum Seitenanfang