Dober tek, Slowenien - Enricos Reisenotizen

Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Schriftgröße: +

Dober tek, Slowenien

Dober tek, Slowenien

Jammern Sie auf Ihrem Weg nach Kroatien nicht über die slowenische Vignette. Sie kaufen damit auch die Lizenz zum Genießen in einem der herrlichen untersteirischen oder krainischen Wirtshäuser. Mahlzeit oder Dober tek wie man auf Slowenisch sagt.

Die Untersteiermark (Foto © Norbert Eisner)

Kurz vor Spielfeld. Das längliche Schild, das den Namen Steiermark in vielen Sprachen nennt, dreht uns den Rücken zu. Ein breiter Querstrich über Steiermark, Štajerska, Styria usw. zeigt an, dass wir in Kürze die Steiermark verlassen. Ein kleiner Fauxpas, über den ich mich jedes Mal ein bisschen wundere. (Nicht wundern, sondern ärgern kann ich mich über die neuen Wegweiser auf der Pyhrnautobahn. Sie nennen die erste slowenische Stadt nur mehr in Slowenisch, Maribor. Auf den alten Wegweisern wird mit „Maribor/Marburg" noch die Zweisprachigkeit gepflogen, wie übrigens in Slowenien auch, wo alle österreichischen Städte, also zum Beispiel Graz, mit ihrem slowenischen und ihrem deutschen Namen genannt werden, wobei der slowenische an erster Stelle steht, Gradec/Graz eben. Will man bei uns politisch besonders korrekt sein? Wenn ja, hat man etwas falsch verstanden. Die Nennung in mehreren Sprachen nimmt niemanden etwas weg, im Gegenteil, sie bereichert.)

Das älteste Gasthaus Sloweniens bei der Kartause Seitz (Foto © Norbert Eisner)

Zurück zur schönen multilingualen Steiermark-Tafel: Die Steiermark endet doch nicht bei Spielfeld, sie geht weiter bis an die Save! Nur wird aus der österreichischen die slowenische Steiermark, Štajerska eben. Für mich ist sie der der schönste Teil der Steiermark, aber das ist eine andere Geschichte.

Da kommt die Suppe noch im Topf auf den Tisch (Foto © Norbert Eisner)

So wundert oder ärgert sich jeder über etwas anderes. Ich weiß, mein Ärger ist absolutes Minderheitenprogramm, im Gegensatz zu dem über die slowenische Vignette, die spätestens jetzt gekauft werden muss. (Die Slowenen machen uns das leicht, wir brauchen nicht einmal aus dem Auto aussteigen.) Wobei: Der Ärger hat sich über die Jahre schon in ein typisch österreichisches Gesudere verwandelt. Man schimpft, raunzt und motschkert in dem guten, weil vertrauten Gefühl, es ohnehin nicht ändern zu können. Liebe Istrien- und Dalmatien-Reisende: Schenken Sie sich auch das Gesudere! Betrachten Sie den Kauf der slowenischen Wochen- oder Monatsvignette als, wenn auch nicht kleinen, Obolus für eine Fahrt, die Sie zu einer kulinarischen Genussreise machen können. Die folgenden Adressen mögen Sie nach bestem Wissen und Gewissen dabei unterstützen.

Der Jahringhof noch vor der Restaurierung (Foto © Norbert Eisner)

Zwischen Spielfeld-Špilje und Marburg-Maribor

Weingut Dveri Pax
Polički vrh 1, 2221 Jarenina
Tel.: +386 2 644 00 82
Web: www.dveri-pax.com

Das untersteirische Weingut der Admonter Benediktiner sei exemplarisch für die vielen hervorragenden slowenischen Weingüter genannt. Am Jahringhof können Sie sich in wunderbarem Ambiente bei einem fruchtigen Weißen oder gehaltvollen Roten auf Ihren Urlaub einstimmen (und am Rückweg einen Karton Wein abholen oder schicken lassen).

Slap im Wippachtal (Foto © Josef Wallner)

Tipp: Die Untersteiermark liefert wie das Küstenland (Brda, Wippachtal, Karst, Istrien), das Übermurgebiet, die Unter- und die Weißkrain fantastische Weine. Bis die ask-enrico-Geschichte zu slowenischen Weinen erscheint, finden Sie ausgewählte biodynamische Weine unter https://www.orange-wine.net/ , weitere empfehlenswerte slowenische Weingüter auf http://www.slowenien-weine.de/weinland/weingueter  

Touristischer Bauernhof Koren (mit Übernachtung)
Šober 23, 2354 Brestanica
Tel.: +386 2 265 606 91

Bei den Koren (Foto © Norbert Eisner)

Schöner Hof in Heiligenkreuz hoch ober Marburg, untersteirischer Familienbetrieb, Hausmannskost, sehr gemütlich. Ohne Navi mag es allerdings eine Herausforderung sein, den Koren zu finden, Küche gibt es nur am Wochenende. 

Restaurant Denk 
Zg.Kungota 11 A, 2201 Zg.Kungota
Tel.: + 386 2 65 63 551
Web: www.hisadenk.si

Gregor Vračko kocht köstlich, das wissen Slowenien-Reisende seit Langem. Vor rund einem Jahr wurde das Ambiente des Restaurants in Ober St. Kunigund-Zg. Kungota der Qualität der Küche angepasst. Mein Tipp: Schauen Sie sich das an und genießen Sie, genießen Sie, genießen Sie. 

Gasthaus Šiker (mit Übernachtung) 
Močna 7, 2231 Lenart
Tel.: +386 2 720 69 21
Web: www.siker.si  

Gutes untersteirisches Wirtshaus mit langer Tradition, zwischen Pössnitz-Pesnica und St. Leonhar-Lenart in Mutschen-Močna gelegen. Ein Klassiker ist die Charlotte. Sehr nette Appartments an einem kleinen See.

Im Jahringtal (Foto © Norbert Eisner)

Marburg-Maribor

Restaurant Mak
Osojnikova ulica 20, 2000 Maribor
Tel.: +386 2 620 0 58
Web: www.restavracija-mak.si

Das Marburger Spitzenrestaurant von David Vračko, Bruder von Gregor, dem Chef im Restaurant Denk.

Von Marburg-Maribor über Pettau-Ptuj nach Dalmatien

Pension Šilak
Dravska Ulica 13, 2250 Ptuj
Tel.: +386 2 787 74 47
Web: www.rooms-silak.com

Nette Pension in der Pettauer Draugasse.

In der Untersteiermark (Foto © Norbert Eisner)

Gasthaus Ribič
Dravska ulica 9, 2250 Ptuj
Tel.: +386 2 74 90 635
Web: www.gostilna-ribic.si

Zugegeben, kein Geheimtipp, aber jedes Mal einen Besuch wert, der Ribič (Fischer). Vor uns die Drau, hinter uns die Silhouette der ältesten steirischen Stadt, Pettau-Ptuj.  

Hotel Mitra
Prešernova 6, 2250 Ptuj
Tel.: +386 2 787 74 55
Web: www.hotel-mitra.si  

Ein Haus mit großer Tradition. Das Hotel stand bis 1945 im Eigentum der Familie Osterberger. Zu deren Besitz gehörten auch zahlreiche Weingärten in den besten Lagen der Kolos-Haloze, dem berühmten Weinland am anderen Ufer der Drau Ihren Wein exportierten die Osterberger bis nach Südamerika. Heute erinnert die gleichnamige Vinothek des Hotels an diese bekannte Pettauer Familie. Das Café mit eigener Rösterei im Hotel heißt Kipertz, nach dem hier im achtzehnten Jahrhundert ansässigen Kaffeesieder Josef Kipertz. Die Pettauer Kaffeeröstertradition wird heute von Columbo Caffe www.columbocaffe.si/ fortgeführt. 

Buschenschank Pungračič (mit Übernachtung)
Drenovec 7, 2283 Zavrč
Tel.: +386 0 2 761 06 41
Web: www.turizem-pungracic.si

Abendstimmung in der Kolos, im Hintergrund der Donatiberg (Foto © Norbert Eisner)

Nach Pettau endet auf dem Weg hinauf ins Matzelgebirge-Macelj die Autobahn und an einem Sommerwochenende können sich die paar Kilometer hinüber ins kroatische Zagorien-Zagorje schon ziehen. Warum nicht in der Kolos-Haloze übernachten? Die Kolos lieferte einst die besten Weine der Steiermark und heute wachsen auf den pittoresken Hügeln hinter der Drau die Trauben für so manch edlen Tropfen. Beim Pungračič können diese entweder in der wunderbaren alten Stube oder im stylishen neuen Verkostungsraum probiert werden, bevor man sich dann stilgemäß die Tuchent über den Kopf zieht.

Die Kolos im Herbst (Foto © Josef Wallner)

Von Marburg-Maribor über Laibach-Ljubljana nach Istrien

GBauernhof Štern (mit Übernachtung)
Planina 9, 2313 Fram
Tel.: +386 2 601 54 00
Web: www.kovacnik.com  

Am Wochenende gibt es untersteirische Bauernküche auf sehr hohem Niveau. Das lohnt den Abstecher ins schöne Frauheim-Fram. 

Gasthaus Zlati grič (mit Übernachtung und Golfplatz)
Škalce 80, 3210 Slovenske Konjice
Tel.: +386 3 758 03 50
Web: www.zlati-gric.si

Schöner kann ein Wirtshaus nicht liegen wie das am goldenen Hügel in Gonobitz-Sl. Konjice. Und das Beste ist: Die Küche steht der Lage um nichts nach. Tipp: Das idyllisch gelegene Weinschlössl ist zu mieten.

In der Untersteiermark (Foto © Norbert Eisner)

Gasthaus Francl
Zagrad 77, 3000 Celje
Tel.: +386 3 492 64 60
Web: www.gostilnafrancl.si  

Der Cillier Kellner Franzl gründete einst dieses Wirtshaus. Heute wird hier vielleicht die beste untersteirische Wirtshausküche geboten. Ein kurzes Stück hinter dem Wirtshaus bietet sich ein fantastischer Blick auf die Cillier Burg. Den Kaffee nach dem Essen sollte man in der frisch sanierten Altstadt von Cilli-Celje nehmen. Mehr zu Cilli in http://enricosreisenotizen.eu/chillen-in-cilli/

Pavus Grad
Tabor Laško 3270 Laško, Burg Tabor
Tel: +386 3 620 07 23
Web: www.pavus.si 

Ein Abstecher in untere Sanntal, der sich lohnt. Hoch über Tüffer- Laško lässt es sich wunderbar genießen.

In der Untersteiermark (Foto © Norbert Eisner)

Therme Römerbad: Rimske terme
3272 Rimske Toplice, Toplice 10
Tel: +386 3 574 20 00
Web: www.rimske-terme.si  

Noch ein kurzes Stück nach Tüffer gelegen. Für mich ist Römerbad die schönste Therme Sloweniens. Und das Beste ist: Auf der Durchreise kann man auf der Terrasse auch nur einen Kaffee trinken. Kann Rasten schöner sein? Mehr zu Römerbad: http://enricosreisenotizen.eu/roemerbad-rimske-toplice-neuer-glanz-im-alten-promibad/

Gasthaus Slovan-Filač
Vransko 54, 3305 Vransko
Tel.: +386 3 572 54 30
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Kurz vor der alten steirisch-krainischen Landesgrenze vor dem Trojana-Trojanepass liegt das idyllische Dorf Franz-Vransko direkt an der Autobahn. Der Slovan ist ein einfaches Wirtshaus, in dem die Bauarbeiter schon um zehn Uhr vormittags ein Schnitzel essen. Und wo die essen, ist es bekanntlich gut und günstig.

Majerija im Wippachtal (Foto © Josef Wallner)

Gasthof Pri Narobetu
Mengeška 37, 1236 Trzin
Tel.: +386 1 564 20 89 

Eines der hundertjährigen slowenischen Gasthäuser. Stehenbleiben zahlt sich aus, auch wenn Tersain-Trzin nicht der prickelndste oberkrainische Ort ist. 

Laibach-Ljubljana
Viele gastronomische Tipps in http://enricosreisenotizen.eu/ein-like-fuer-laibach/
Gostilna Podfarovž
Ulica Ivana ščeka 2, 5271 Vipava
Tel.: +386 402 320 90
Web: www.podfarovz.si  

Zugegeben, dieser Wirt liegt nicht am direkten Weg nach Istrien. Aber den kleinen Abstecher nach Wippach-Vipava ist er wert.

Wippach (Foto © Norbert Eisner)

Restaurant Majerija
Slap 18, 5271 Vipava
Tel.: +386 5 368 50 10
Web: www.majerija.si

Und wenn Sie schon im Wippachtal sind, schauen Sie auch hier vorbei: So schön. So gut. Am Wochenende sollte man reservieren, denn die Laibacher, Görzer und Triestiner lieben das Lokal. 

Restaurant Pri
Lojzetu Dvorec Zemono, 5271 Vipava
Tel.: +386 5 368 70 07
Web: www.zemono.si

Mein letzter Tipp für das obere Wippachtal: Wer ausgezeichnetes Essen schätzt, kommt an diesem Lokal im ehemaligen Jagdschloss Semona der Lanthieri nicht vorbei.  

Gasthaus Malovec (mit Übernachtung)
Kraška cesta 30, 6215 Divača
Tel.: +386 5 763 33 33
Web: www.hotel-malovec.si

Zlati gric – der goldene Hügel von Skalitz im Winter (Foto © Norbert Eisner)

Domačija Pr´ Vncki (Bed & Breakfast)
Matavun 10, 6215 Divača
Tel.: +386 5 763 30 73 
Schönes, altes Haus  

Gostilna Mahorčič
Rodik 51, 6240 Kozina
Tel.: +386 5 68 00 400
Web: www.gostilnamahorcic.wordpress.com  

Gasthof Muha
6219 Lokev 138
Tel.: +386 5 767 00 55 

Gemütlich und gut. Und wenn man hier schon stehen bleibt, kann man gleich Lipizza-Lipica und die Grotten von St. Kanzian-Škocjan besuchen.

In der Kolos (Foto © Norbert Eisner)

Lektüre für Ihre Reise durch Slowenien

Josef Wallner (Text). Norbert Eisner (Bilder): Reisen in der Untersteiermark. Geschichte. Routen. Gastlichkeit", zoppelberg Verlag

Josef Wallner (Text). Norbert Eisner (Bilder): Unbekanntes Slowenien. Reisen auf Altösterreichs Spuren in Krain und Laibach, zoppelberg Verlag

Josef Wallner (Text). Norbert Eisner (Bilder): Geliebtes Görz. Von den Alpen zur Adria. Eine Reise durch das altösterreichische Küstenland, https://www.verlag-berger.at/der-verlag-berger/presse/geliebtes-goerz.html

Kleiner Berg ganz groß
Ein LIKE für LAIBACH
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 22. September 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Die beliebtesten Posts...

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Neu! Reiseführer Kaposvár

Auf askEnrico gibt es jetzt kostenlos einen Reiseführer für Kaposvár zum Download!

Reiseführer Kaposvár

Hier downloaden: PDF Handy oder PDF Druck

Blogheim.at Logo

Go to top