Was  in Pomurje noch so alles auf Euch wartet

Was  in Pomurje noch so alles auf Euch wartet

Die versprochene kleine Auswahl, damit niemand (auch nicht Kind und Kegel) im Urlaub Langeweile hat.

Časarov mlin in Berkovci

Časarov mlin

Da wäre z.B. für die Technikfans ein Ziel: die Wassermühle in Berkovci. Bis 1969 war die Mühle noch im Betrieb und auch heute könnte sie noch mahlen, wenn damit nicht gegen die strengen Lebensmittelgesetze verstoßen würde. So ist die Mühle heute in die Liste des Kulturerbes aufgenommen und zum Museum geworden. Trotzdem: eine der beiden Walzenmühlen, die aus Koeszeg in Ungarn stammen, ist bei genügend hohem Wasserstand auch heute noch einsatzfähig.

Ein interessierter Kollege bei der Holz-Gas-Maschine

Am Einsatz der Holz-Gas-Maschine, ein einzigartiges Sammlerstück arbeitet Petje Zvone noch. Er ist der Herr über all die Ausstellungsstücke, weiß zu jedem eine Geschichte und versucht alle, wenn nur irgendwie möglich, am Laufen zu halten. Das muss schon früher so gewesen sein, denn der Großvater seiner Frau, war nicht nur der Müller, der diese Mühle errichtete, sondern er hatte anscheinend auch ein Händchen für Technik aller Art. Etliche Gegenstände könnten so manchen Sammler und Technikfreund zum Leuchten bringen: hier gibt es alte Radios und Schreibmaschinen, Akkumulatoren, Maschinen, die die Körner von den Maiskolben trennten und einiges mehr.

Petje Zvone erzählt

Am besten Ihr schaut euch alles an, vielleicht gibt es dann ja auch zur Stärkung ein Glas des köstlichen Hollersaftes, den uns Anica Zvone servierte. Und dabei lässt es sich noch glänzend mit Petje über all die technischen Raffinessen in seinem Museum diskutieren.

Časarov mlin

Führungen werden sowohl für Gruppen als auch für Individualtouristen durchgeführt. Am besten ihr ruft bei Petje und Anica an, twittert oder schreibt ihnen eine Nachricht.

Hier wurde Getreide gemahlen

Časarov mlin
Anica und Petje Zvone
9207 Prosenjakovci, Berkovci 30
Tel: +386 2 544 11 51
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://livescore.wix.com/watermill
https://twitter.com/mlin1930

Der nächste Tipp ist mehr für die kreativen und romantischen Besucher: Die Lebkuchenproduktion der Familie Celec.

Lebkuchen und Liebesherzen

Auch hier sind keine Verständigungsprobleme zu erwarten, man kann sich auf Englisch Deutsch, Kroatisch, Slowenisch und Ungarisch unterhalten. Eigentlich ist hier auch ein Imkerbetrieb zu Hause und so kann man natürlich auch einiges über die Bienen und Honig erfahren, doch ein Teil der Honigproduktion geht in die Herstellung verschiedener Lebkuchen, die nach alten Rezepten gebacken werden. Bereits 1937 hat der Schwiegervater von Jožica Celec die Meisterprüfung als Lebzelter und Kerzenzieher abgelegt, 1991 hat er seine Schwiegertochter unter seine Fittiche genommen und ihr sein Wissen weitergegeben. Heute arbeitet nicht nur Jožica in der Werkstatt, auch ihr Sohn Damjan werkt schon fest mit und ist für viele neue Rezeptideen beim Honiggebäck zuständig (Tipp: probiert auf alle Fälle den Lebkuchen mit Chili und die Weinbeisser!).

Mit Jožica haben wir uns an die „Liebesherzen" herangemacht und unserer Kreativität freien Lauf gelassen. Allerdings wurden wir alle ein wenig durch unsere fehlende Handwerkskunst eingeschränkt. „Patschert", wie man in Wien so sagt. Während Jožica die kompliziertesten und längsten Wörter ohne Probleme auf die Herzen zauberte, wurden meine Buchstaben mehr als verwackelt und auch die weiße Verzierung am Rand, die eigentlich so einfach aussah, ist nicht ganz so schön gleichmäßig geworden, wie ich es vorhatte. Naja, Übung macht den Meister und ein Souvenir hab ich zumindest ja schon mal …

Probiert habe ich es ....

Domača obrt Medičarstvo
Jožica Celec s.p.
9207 Prosenjakovci, Ratkovci 8
Tel.: +386 2544 12 39
Mobil: +386 41 941 175
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.medicarstvo.com

Rafting auf der Mur

Eine Wassermühle an der Mur

Das war wieder einmal ein Programmpunkt, der mir anfänglich ein paar Schweißperlen auf die Stirn trieb. Ja, ich weiß, dass klingt nach Angsthase, aber in meinem Kopf tauchten die reißenden Wildbäche auf, mit vielen Stromschnellen und die Sportler, die einsam in ihrem Kajak sitzen und kaum haben sie nicht aufgepasst, müssen sie schon eine Eskimorolle durchführen, um aus dem wilden Wasser wieder auftauchen zu können.

Ein Boot, ein Fluss, ein Abenteuer

Ich war also mehr als gespannt und wurde noch skeptischer als die Empfehlung kam, keine Handys, Wertsachen und Fotoapparate mitzunehmen. Aber dann kam doch alles gaaanz anders.

Die Mur – fast unendliche Weiten

Es wurde eine wunderschöne, entspannte Fahrt auf der Mur. Meistens ließen wir uns treiben, hin und wieder wurden wir vom „Kapitän und Steuermann" aufgefordert uns doch ein wenig in die „Ruder" zu hängen. Bei herrlichem Wetter war es eine einzigartige gemütliche Fahrt, die ich mit dem jetzigen Wissen nicht missen möchte. Die Mur fließt ruhig dahin und es ist sehr schön, darauf einfach dahin zu gleiten, den Vögeln am Wasserrand zuzusehen und die Bäume vorbeiziehen zu lassen. An der Mur kann man auch noch einige Wassermühlen sehen (und auch besichtigen), die auf zwei Booten stehen. Und wenn man Glück hat, dann endet die Bootsfahrt auf der Liebesinsel und man bekommt noch die Geschichte von der armen Gräfin und ihrem Liebhaber erzählt. Traut euch – dieses Rafting macht auch Unsportlichen Spaß. Die Schwimmwesten und die Abgabe der Wertgegenstände sind eine Vorsichtsmaßnahme.

MIRAMAR, organiziranje prireditev in turizem, Simona Cizar, s.p.
Mladinska ulica 11
9231 Beltinci
Tel.: +386 (0) 41 826 549, +385 (0) 95 09 8682 (CRO)
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.muramar.si und
www.facebook.com/muramar.si

Fischen, Angeln und die Energie wieder aufladen

Der See, ideal zum Fischen

In der Nähe von Dobrovnik liegt der Bukovnica See, der zum Fischen und Angeln einlädt oder einfach nur zum Herumwandern. Dabei sollte man sich auf jeden Fall in den Wald wagen und den 26 bereits ausgemessenen Energiepunkten einen Besuch abstatten. Sensible Menschen verspüren ein Kribbeln an diesen Plätzen und diesen Punkten wird auch eine heilende Wirkung bei verschiedenen Leiden nachgesagt.

Energiepunkte im Wald

… und so viele Schlösser und Burgen ..

Zwei davon seien hier erwähnt: Das Schloss Negova und das Schloss Grad. Vom Schloss Negova sind die Wirtschaftsräume und die Neue Burg schon reserviert und können besichtigt werden. Eine Ausstellung gibt Aufschluss über die Geschichte der Burg und in einigen Räumen ist 2015 eine wirklich sehenswerte Fotoausstellung untergebracht, die Fotofreunde nicht verpassen sollten.

Schloss Negova

Schloss Grad muss man einfach gesehen haben. Allein schon die Umrisse des Schlosses sind so ungewöhnlich, der große Innenhof beeindruckt durch die Arkaden, die fast um den ganzen Hof bis zu zwei Stockwerken hoch gebaut sind. Im Erdgeschoss kann man verschiedene alte Handwerke sehen und auch einiges über die Geschichte des Schlosses erfahren.

Schloss Grad

In beiden Schlössern finden manchmal auch Konzerte statt. Wer noch weitere Anregungen braucht, schaut einfach ins Buch Reisen in der Untersteiermark / Stajerska von Josef Wallner (Text) und Norbert Eisner (Fotos).

Ein Herz, ein Spiegel und Kindheitserinnerungen …
In nur vier Tagen von 70 auf 74 Kilo…

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanz...
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskün...
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Dr...

Werbung

Anzeigen

Zum Seitenanfang