Slowakei - Enricos Reisenotizen

Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Das kleine Nachbarland von Österreich bietet eine vielfältige Landschaft, ausgezeichnete Küche, Shopping-Malls ohne Ende in Bratislava und viel Ruhe im Tatra-Gebirge. Schauen Sie doch einmal vorbei ..

Ins Theater nach Bratislava

Schön langsam lerne ich die alte Vertrautheit der beiden Twin-Cities kennen – Wien und Bratislava waren lange Zeit verbunden und sind es heute wieder….
Weiterlesen
Share on Pinterest
  49 Aufrufe

Die Hochzeit des Figaro im Konzerthaus

Die Einladung zu einer semiszenischen Aufführung der Oper ins Konzerthaus überraschte, war aber für einen wirklich gelungenen Abend verantwortlich.
Weiterlesen
Share on Pinterest
  231 Aufrufe

Weihnachten beim Nachbarn – Trnava und Smolenice

Den Weihnachtsmarkt in Bratislava haben wir ja schon besucht, heute fahren wir noch ein kleines Stückchen weiter – nach Trnava und machen auch noch einen Abstecher zum Schloss Smolenice.Gib deinen Text hier ein ...

Weiterlesen
Share on Pinterest
  908 Aufrufe

Töpfern in Pezinok

 Im kleinen Dörfchen Pezinok, unweit von Bratislava, findet man die Keramik-Werkstatt von Renáta Hermysová.

Weiterlesen
Share on Pinterest
  839 Aufrufe

Weihnachten beim Nachbarn - Bratislava

In der Adventzeit und während der Feiertage könnte man doch auch einmal einen kurzen Abstecher zum Nachbarn machen. Gerade für Wiener liegt es im wahrsten Sinn des Wortes nahe, sich auf einen Kurzurlaub oder einen Tagesausflug in die Slowakei zu begeben.

Weiterlesen
Share on Pinterest
  401 Aufrufe

Nimm Deinen Stock und geh!

 Ok, der Ausspruch ist vielleicht ein bisschen übertrieben aber von Zeit zu Zeit plagen mich meine Knie und auch noch ein paar Zipperlein mehr. Vor 14 Tagen war es wieder einmal so weit…

Weiterlesen
Share on Pinterest
  611 Aufrufe

Die Bratislavaer Jazztage zu Gast im Slowakischen Institut in Wien

In den Räumlichkeiten des Slowakischen Institutes in Wien fand am 11.10.2017 um 11:00 Uhr die Pressekonferenz zu Bratislava Jazztage statt. Das Festival Bratislava Jazztage geht bereits zum 43. Mal vom 20. bis 22.10.2017 in Incheba Bratislava über die Bühne.  

Weiterlesen
Share on Pinterest
  2323 Aufrufe

Piešťany zu Gast in Wien

Letzte Woche war es soweit. Der Kurort Piešťany war zu Gast im slowakischen Institut in der Wipplingerstraße in Wien.

Piešťany zu Gast in Wien
Piešťany zu Gast in Wien

Piešťany ist nur an die zwei Autostunden von Wien entfernt. Ein schmucker Ort mit einer Kurinsel und ganz viel Jugendstil. Aber das ist eigentlich nicht der Hauptgrund nach Piešťany zu fahren. Das slowakische Heilbad kann auf eine Tradition von über 100 Jahren zurückschauen. Piešťany zählt zu den führenden europäischen Heilbädern für die Behandlung rheumatischer Erkrankungen sowie für die Rehabilitation des Bewegungsapparates und des Nervensystems.

Der heilende Schlamm von Piešťany
Der heilende Schlamm von Piešťany

Der heilende Schlamm ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Und auch das Wahrzeichen der Stadt – der Krückenbrecher – der die Besucher am Eingang der überdachten Brücke, die auf die Kurinsel führt begrüßt, ist vielen bekannt.

Der Krückenbrecher, das Wahrzeichen von  Piešťany
Der Krückenbrecher, das Wahrzeichen von Piešťany

Viele bedeutende Persönlichkeiten besuchten die Stadt und erfreuten sich nach ihren Kuren wieder bester oder zumindest besserer Gesundheit, egal ob Sportler, Musiker oder Politiker.

Das Schlammbad im Kurhaus Irma
Das Schlammbad im Kurhaus Irma

Für eine wirkungsvolle Heilkur sollte man sich mindestens zwei Wochen Zeit nehmen, aber auch für ein verlängertes Wochenende und eine Schnupperkur lohnt sich der Besuch des Heilbades. Keinesfalls sollte ihr – so keine Indikationen dagegen sprechen – das Schlammbad im Kurhaus Irma verpassen. Schon allein die Jugendstil-Umgebung erfreut das Auge.

Thermia Palace Hotel
Thermia Palace Hotel

Wer nicht im Hotel Thermia Palace untergebracht ist, muss dennoch in dem Jugendstil-Juwel auf einen Drink oder einen Kaffee vorbeizuschauen und auf jeden Fall einen Blick auf das Bild von Alfons Mucha über der Eingangstür des Restaurants.

Thermia Palace Hotel - das Restaurant mit dem Bild von Alfons Mucha
Thermia Palace Hotel - das Restaurant mit dem Bild von Alfons Mucha


Sportliche können auf der Kurinsel laufen, Nordic Walken, Radfahren oder natürlich einfach spazieren gehen. Der Kurpark ist wunderschön und vielleicht spielt die Kurkapelle und ihr könnt ein Tänzchen auch noch wagen. Ein Golfplatz ist auch ganz in der Nähe der Hotels zu finden.

Am Golfplatz
Am Golfplatz
Share on Pinterest
  6030 Aufrufe

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanzen. Die Donau teilte Länder und ihre Überschwemmungen verwüsteten manchmal ganze Landstriche. Und si...
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskünste, die auch heute noch liebevoll gepflegt werden. Lebkuchen backen gehört allseits dazu und da tau...
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Drachennachwuchs…In der Höhle von Postojna - die PivkaDie Höhle von Postojna mit ihren traumhaften Tro...
Warte kurz, während wir den Kalender laden

Neu! Reiseführer Kaposvár

Auf askEnrico gibt es jetzt kostenlos einen Reiseführer für Kaposvár zum Download!

Reiseführer Kaposvár

Hier downloaden: PDF Handy oder PDF Druck

Blogheim.at Logo

Go to top